DRK Ortsverein Sulzfeld e. V.

Rotes Kreuz Sulzfeld

Eingetragen von Administrator am 25.03.2012

69 Notfallhilfe-Einsätze/Fritz Finck für 50 Jahre geehrt/Ehrenzeichen für Markus Wächter

 „Sulzfeld ist überall vorne dabei“. Mit diesen Worten lobte DRK-Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann den Ortsverein Sulzfeld bei dessen Mitgliederversammlung am Freitagabend. Bei den Blutspenden liege Sulzfeld mit einem Durchschnitt von 216 Personen pro Termin weit vorne, der Schnitt im Kreis Karlsruhe beträgt 155 Spenden pro Termin.

 „Wir haben unsere Aufgabe erfüllt“, verkündete Markus Wächter, Vorsitzender des Ortsvereins. „Der Ortsverein hat sich gut entwickelt, die Mitgliederzahl ist konstant, wir haben 90 aktive und 411 fördernde Mitglieder.“ Trotzdem sei man auch auf neue fördernde Mitglieder angewiesen und habe deshalb eine Projektgruppe gebildet, die sich um die Mitgliederwerbung kümmert.

69 Einsätze leistete die Notfallhilfe, die im April ihr zehnjähriges Bestehen feiert, im vergangenen Jahr. „Das entspricht einem Durchschnitt von etwas mehr als einem Einsatz pro Woche, den die zwölf Helfer geleistet haben“, gab Dr. Dietmar Müller, Leiter der Notfallhilfe, bekannt. Die Notfallhelfer werden für ihre Tätigkeit nicht bezahlt und erhalten auch keinen Verdienstausfall. Sie sind freiwillig und ehrenamtlich im Einsatz. Die Notfallhilfe ist in der Regel rund um die Uhr einsatzbereit. Allerdings kann es aufgrund personeller Engpässe vorkommen, dass nicht alle Notfälle von der Notfallhilfe abgedeckt werden können.

Die Bereitschaft brachte es im vergangenen Jahr auf 547 Helfereinsätze, die sich die 41 Mitglieder der Bereitschaft geteilt haben. „Das ist ein enormer Anstieg der Helferstunden,“ machte Bereitschaftsleiterin Manuela Kräter deutlich.

Jugendleiter Tobias Fundis berichtete über das Jugendrotkreuz. In zwei Jugendgruppen sind insgesamt 25 Mitglieder aktiv. Neben der Ausbildung in Erster Hilfe kommt der Spass aber auch nicht zu kurz. Kochen, Kino und Schwimmbadbesuche lockern das Programm auf.

Nun schlug die Stunde von Fritz Finck. Der Ehrenvorsitzende des Ortsvereins nahm die Urkunde des Bundesverbandes für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im DRK in Empfang.

Finck ist seit 1961 dabei, war Initiator der Seniorennachmittage, die er heute noch durchführt, Mitbegründer und Förderer des Jugendrotkreuzes. Er war unter anderem neun Jahre Vorsitzender und zwei Jahre Stellvertreter beim Sulzfelder DRK. Finck ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und vieler weiterer Auszeichnungen.

Doch nicht nur Finck erfuhr eine Ehrung. Markus Wächter erhielt von Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann, aufgrund seiner Verdienste um die Rotkreuzarbeit, das Ehrenzeichen, die höchste Auszeichnung des DRK-Kreisverbandes. Außerdem wurde er zusammen mit Simone Fundis und Martina Bilger für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

IMG_3951

v. l. n. r. Martina Bilger, Simone Fundis, Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann, Fritz Finck und Markus Wächter

Presseartikel