DRK Ortsverein Sulzfeld e. V.

Rotes Kreuz Sulzfeld

Eingetragen von Administrator am 07.12.2013
Sulzfelder KSC Freunde spenden für das Rote Kreuz
 
SULZFELD „Wir haben uns sehr gefreut, als der KSC-Fanclub auf uns zugekommen ist, um uns eine Spende zu überreichen“, erklärte Markus Wächter. Dem Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins war die Freude anzusehen, als Rico Hauer, Vorsitzender der Interessensgemeinschaft mit einem 250 Euro-Scheck in den Räumlichkeiten der Lebensretter erschien. Es sei sogar eine doppelte Freude, grinste Wächter, „zum einen ist die Spende für uns eine große Hilfe, zum anderen geht es mit dem KSC derzeit sportlich aufwärts.“ Die Zuwendung werden die Retter in die Finanzierung des Anhängers für einen ihren neuen Mannschaftstransportwagen fließen lassen. „Für die Anschaffung fehlen uns noch etwa 3000 bis 4000 Euro, aber wir sind zuversichtlich, dass es mit der Finanzierung bis Ende des Jahres klappt.“ Wenngleich, so Wächter, „die Spendenbereitschaft insgesamt etwas nachgelassen hat, aber wir haben glücklicherweise Dauerspender, die uns vor allem zu Weihnachten mit einer Zuwendung bedenken.“
Das ehrenamtliche Engagement der Helfer habe die Anhänger des Badischen Zweitligisten dazu animiert, einen Teil des diesjährigen Spendenbetrages dorthin zu geben, erklärte Rico Hauer. „Eines unserer Mitglieder hat persönliche Erfahrungen mit der Notfallhilfe gemacht und war beeindruckt, wie schnell die Helfer vor Ort waren.“ Doch nicht nur die Schnelligkeit der Ersthelfer sei beeindruckend, sondern auch, „dass Ihr das freiwillig macht.“ Es sei gut zu wissen, dass Hilfe kommt, wenn man sie brauche, so Hauer weiter. Da gerade die Notfallhilfe sich selbst finanzieren müsse und keinerlei Zuschüsse erhalte, habe man in diesem Jahr die Spende beschlossen. „Im vergangenen Jahr haben wir an die Behindertenwerkstätte in Gölshausen gespendet und haben uns überlegt, dass in diesem Jahr die Spende im Ort bleiben soll.“ Der ausgeschüttete Spendenbetrag floss deshalb zu gleichen Teilen an die Kinderkrebshilfe und das DRK. (nit)

ksc

 

Herzlichen Dank an Nicole und Franz Theuer für den Bericht und das Foto