DRK Ortsverein Sulzfeld e. V.

Rotes Kreuz Sulzfeld

Eingetragen von Administrator am 19.10.2014
Einsatz im provisorischen Flüchtlingslager Bruchsal
 
Anfang September 2014 wurde das DRK Sulzfeld über die SEG Ost zu einem Einsatz in die Landesfeuerwehrschule Bruchsal gerufen. Aus verschiedensten Gründen wurden in Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen mehrere Flüchtlingseinrichtungen geschlossen. Diese Flüchtlinge wurden dann unter anderem zur Landesaufnahmestelle nach Karlsruhe gebracht, welche mit diesem Flüchtlingsansturm überfordert war. Schnell musste eine Lösung gefunden werden und somit verwandelte sich binnen weniger Stunden die Landesfeuerwehrschule in ein riesiges Flüchtlingscamp. Zunächst galt es – seitens des DRK – 500 Flüchtlinge spontan mit Essen zu versorgen und sanitätsdienstlich zu betreuen. Hier war das DRK Sulzfeld mit 5 ehrenamtlichen Helfern vertreten. Auch in den kommenden Tagen war das DRK Sulzfeld vertreten, um die Flüchtlinge weiterhin sanitätsdienstlich zu betreuen und mit dem Notwendigsten wie zum Beispiel Kleidung, Hygieneartikel,… zu versorgen.

Es war für uns Helfer nicht immer eine leichte Aufgabe, denn man sah vielen Flüchtlingen die teilweise monatelange Odyssee der Flucht an. Die meisten besaßen gerade noch das, was sie am Leib trugen. Auch die Kinder hatten alles verloren. Plötzlich waren Krieg und Flüchtlingsdrama kein Thema mehr aus dem Fernsehen, sondern direkt vor unseren Augen. Aufgemuntert haben uns die zahlreichen Dankesworte der Flüchtlinge, die einfach nur froh waren, endlich in Sicherheit zu sein.

Insgesamt waren mehrere hunderte ehrenamtliche Helfer vom DRK, der Feuerwehr, THW, Maltesern, Johanniter und DLRG zehn Tage in der Landesfeuerwehrschule Bruchsal im Einsatz. Aus diesem Grunde, lud die SPD Landesfraktion Baden-Württemberg am vergangenen Freitag zu einer kleinen Dankesfeier nach Bruchsal in die Landesfeuerwehrschule ein. Eine schöne Anerkennung für die geleistete Arbeit und tolle Möglichkeit zum Austausch mit den anderen Helfern.